DE · EN · Anfahrt · Impressum


Ultimo giorno - Ultima sera


18.7.2014 | Die Grillata zusammen mit vielen Kindern des Projekts Juli bildet den (vorletzten) Höhepunkt des Workcamps

Nun gilt es, die letzten Aufgaben zu erledigen, Brandschutz in den Böschungen*, noch mehr Oliven-Schösslinge verbrennen, eine Trockenmauer setzen, in der Schule die alten Möbel wegräumen ....
.... und schon ist das Workcamp vorbei.
Ob wir uns schon bald nach Arbeit sehnen werden?



Der Nachmittag bietet eine Besichtigung in der Cantina di Riesi - nicht die örtliche Kantine sondern die Winzergenossenschaft.
Auch diese Genossenschaft geht auf das Servizio Cristiano und seinen Gründer Tullio Venay zurück.
Und seit sich die Winzer selbstständig gemacht haben ist viel passiert.
DOC-Weine werden genauso produziert wie Vini di Tavola und neben den klassischen sizilianischen Nero-Trauben werden auch Cabernet und Chardonay angebaut und verarbeitet.
Nach einem Rundgang durch die in den letzten Jahren massiv gewachsenen Produktions- und Lagerstätten gab`s natürlich ein "Glas auf's Haus' und die Möglichkeit, an der Wein-Tankstelle den einen oder anderen Liter für den Abend zu zapfen.



Zusammen mit allen Mitarbeitenden und Kindern der "Stadtranderholung" gibt's am Abend Bruschetta und Salsicce satt - mit anschließendem Kulturprogramm: Erst für die des Italienischen mächtigen eine Gruselgeschichte mit Musik, und dann für alle zusammen Musik zum Zuhören und Mitsingen.

Der Dank der Wokcamper_innen ging an alle, die unseren Aufenthalt so besonders gemacht haben: die Freiwilligen und die festangestellten Mitarbeiter_innen, den Direktor und Angela, der Sekretariatsleiterin.
Mit einem Blumenstrauss verabschieden wir uns von unserer Spitzenköchen, die uns (bis zu) 5-Gänge-Menüs aufgetischt hat. Und Luca - der immer als Begleiter und Dolmetscher da war, wenn wir ihn brauchten - bekommt eine Espressomaschine - damit er auch in germania weiter cafè italiana zubreiten kann.



* Das bedeutet das Laub und den Dreck der letzten Jahre zusammentragen und zusammenrechen und abtransportieren. ;-) bzw. :-(

» Zur Übersicht